Gründen mit Kind – who cares?

Workshop mit anschließendem Networking.

Eltern zu werden zählt wohl zu den größten Veränderungen im Leben. Eltern nehmen eine neue, zuvor völlig unbekannte Rolle ein und Prioritäten verändern sich. Die Veränderungen finden nicht nur auf persönlicher Ebene statt, sondern auch auf beruflicher Ebene. Denn plötzlich stellt sich in einem neuen Maß die Frage nach der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf.

In der Elternschaft zu gründen kann besonders herausfordernd sein. Welche Hebel gibt es, um für mehr Vereinbarkeit während und nach der Gründung zu sorgen? Welche Chancen hat eine Gründung in dieser Lebensphase?

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam herausfinden, welche Strukturen die Gründung mit Kind besonders herausfordernd machen und welche Ressourcen Gründer:innen mitbringen, die eine gelingende Vereinbarkeit fördern können.

Veranstalterin:
Starthaus Bremen und Bremerhaven

Kooperationspartnerin:
Frauen Arbeits Welten gGmbH

Referent:in:
Gina Hardt – Gründerin von work & play Bremen
Gina hat Soziologie studiert und dabei den Schwerpunkt auf soziale Strukturen und Chancengerechtigkeit gelegt. Seit sie selbst Mutter geworden ist, beschäftigt sie sich intensiv mit dem Thema Vereinbarkeit und sucht nach Wegen, um berufliche und private Verantwortungen in ein Gleichgewicht zu bringen. Als Vereinbarkeitsmanagerin und Gründerin von work & play Bremen ist es ihre Mission, gelingende Vereinbarkeit von Erwerbs- und Care-Arbeit erlebbar zu machen.

Datum/Uhrzeit:
Dienstag, 05. März 2024, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Standort der Veranstaltung:
BAB LAB, Bischofsnadel 6, 28195 Bremen

Anmeldung über: https://www.starthaus-bremen.de/de/page/event/92977