Wir beraten
Wir unterstützen
Wir reden mit

Sie suchen Unterstützung bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven? Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin und finden heraus, was Ihre berufliche Zukunft zu bieten hat!

Mit unserem kostenfreien Beratungsangebot richten wir uns an alle Frauen in Bremen und umzu, die ihre beruflichen Perspektiven verbessern möchten. Dazu zählen unter anderem …

  • erwerbslose Frauen auf der Suche nach einer Beschäftigung,
  • erwerbstätige Frauen, die sich beruflich verändern möchten,
  • junge Frauen, die nach dem Schulabschluss ganz neu ins Berufsleben starten,
  • Frauen, die den Wunsch haben, nach der Familienzeit oder nach der Pflege von Angehörigen in den Beruf wieder einzusteigen,
  • Frauen, die Unterstützung beim Anerkennungsverfahren ausländischer Bildungs- oder Berufsabschlüsse benötigen,
  • Frauen, die sich in Voll- oder Teilzeit selbstständig machen möchten

Weitere Projekte und Beratungen

Neben unserer klassischen Frauenberatung „mischen“ wir in verschiedenen zeitlich begrenzten Projekten mit. Meist handelt es sich dabei um Kooperationen mit weiteren Trägern, das heißt, wir haben ein klares Ziel innerhalb eines Gesamtprojekts.

Veranstaltungen

Alle anzeigen

Aktuell sind keine Veranstaltungen geplant.

Ideen für Events?

Zum Kontakt
Die Beratung bei FAW war eine große Hilfe auf meinem Weg in die Berufstätigkeit. Durch die professionelle und kompetente Unterstützung konnte ich schnell eine Arbeit in der Kita finden. Die Beratungsstelle kann ich wärmstens anderen Frauen empfehlen.

Alina Werner

Folgen Sie uns!

Wir informieren hier und auf unseren Social Media-Kanälen über unsere aktuellen Angebote und Projekte.

FAW Berufliche Orientierung

Dieses Projekt wird durch die Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds Plus gefördert.

FAW Existenzgründungsberatung

Diese Projekt wird durch die Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung Bremen gefördert.

In Kooperation mit